THEMEN

Einige Virenscanner versagen bei Ueberpruefung von ZIP-Archiven
Veröffentlicht am Dienstag, 19.Oktober 2004 von Redaktion


Das Sicherheitsunternehmen iDefense stellte fest, dass die Antivirenprogramme der Softwarehäuser McAffee, Computer Associates, Kaspersky, Eset, Sophos sowie RAV eventuelle digitale Unruhestifter wie Viren bei ZIP-Archiven nicht erkennen allerdings nur wenn dieses Archiv entsprechend manipuliert wurde.


Nach Angaben von iDefense genüge es, wenn die Header-Daten eines ZIP-Archivs geändert werden um den Virenscanner zu umzugehen.

Ein Großteil der genannten Softwarehäuser reagierten schon und haben ihre Antivirenprogramme und deren Signaturen entsprechend aktualisiert. Die Firmen McAffee und Eset haben bereits Updates ins Netz gestellt während Kaspersky mit dem kommenden Programmupdate das Problem beheben möchte.

Von den zwei Softwareherstellern Sophos und RAV bekam iDefense bisher keine Stellungnahme zu dem Problem mit den ZIP-Archiven.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
G DATA