THEMEN

Experte: Bluetooth-Handys unsicher
Veröffentlicht am Samstag, 25.Juni 2005 von Redaktion


Laut dem Experten Marcel Holtmann sind Bluetooth-Handys zwar relativ sicher aber in den letzten Monaten gelang es Hackern zunehmend an sensible persönliche Daten durch Hacking zu gelangen, berichtete N24 Online heute.


Weil die Hersteller von Bluetooth-Handys keine Sicherheitsabfragen für ihre Geräte verwenden, nutzen Hacker diese Schwachstelle aus und leiten die Daten um wodurch auch Viren und Würmer eingeschleust werden können.

Besonders anfällig seien laut Holtmann die Programme der Bluetooth-Handys und die Schuld für die Sicherheitslecks würden die Hersteller tragen.

Die Hersteller hätten aber seit dem letzten Jahr viele Sicherheitslecks schließen können und jede Hacking-Methode lasse sich nur auf bestimmte Bluetooth-Handys anwenden.

Allen Besitzern von Bluetooth-Geräten rät Holtmann diese unsichtbar zu schalten wodurch Angriffe schwieriger seien.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
PCtools
Symantec