THEMEN

Exploit nutzt Sicherheitsluecke im Internet Explorer aus
Veröffentlicht am Donnerstag, 14.April 2005 von Redaktion


Ein Exploit ist aufgetaucht, welcher eine Sicherheitslücke beim Internet Explorer ausnutzt und es einen Angreifer ermöglicht, die volle Kontrolle über ein Rechner zu erlangen.


Der Exploit nutzt die DHTML-Sicherheitslücke aus und öffnet über diesen Weg eine Backdoor zum Port 28876. Darüber kann ein Angreifer eine komplette Kontrolle über einen Rechner erhalten.

Schon der Besuch einer einzigen manipulierten Webseite reicht aus, um die Hintertür zu öffnen. Damit diese Sicherheitslücke beim Internet Explorer geschlossen wird, sollte schnellstens der gestern veröffentlichte Patch installiert werden.

Als Alternative kann Java-Script deaktiviert und PopUp-Fenster abgewiesen werden wobei die letzte Option nur in Windows XP Service 2 Pack zur Verfügung steht.

Auf der Webseite Winhelpline.de stehen alle aktuellen Patches für Microsoft Windows XP Service 2 zum Download bereit und sollten auf jeden Fall installiert werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
MacAfee Anti Virus
AVG free Anti Virus Software