THEMEN

F-Secure stellt neue Technologie gegen Viren und Trojaner vor
Veröffentlicht am Montag, 07.März 2005 von Redaktion


Das finnische Sicherheitsunternehmen F-Secure stellt mit „Black Light“ auf der diesjährigen Cebit eine neue Technologie zum Erkennen von Viren, Trojaner und geheimen Kernel-Rootkits vor.


"Rootkit-Programme knacken den Zugang zu allen Informationen auf dem System und können derzeit noch unbeobachtet auf Computern agieren. Diese Angriffsprogramme dringen über Viren oder Sicherheitslücken in PCs und Server ein. Sobald der Rootkit seinen Inhalt abgeladen hat, sind konventionelle Sicherheitsprogramme, auch Virenschutz- und Spywareschutz-Lösungen, nicht in der Lage, diesen zu erkennen oder zu entfernen", sagte Mikko Hyppönnen, der Chief Research Officer von F-Secure.

Die neue Technologie erkennt nach Herstellerangaben als erste Virenschutzlösung die neuen sehr gefährlichen Angriffsprogramme in Form von Kernel-Rootkits, welche Viren, Wümer, Trojaner und Keylogging-Tools unsichtbar ohne Wissen des Anwenders auf einen Rechner laden können.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
House Call Anti Virus
AVG free Anti Virus Software