THEMEN

Facebook Nutzer ignorierten QuitFacebook Day
Veröffentlicht am Dienstag, 01.Juni 2010 von Redaktion


Der immer wieder in die Kritik geratene Datenschutz bei Facebook hat Matthew Milan und Joseph Dee dazu veranlasst den Quit Facebook Day aufzurufen. Der für gestern angedachte Quit Facebook Day sollte möglichst viele Facebook-Nutzer zum Abmelden ihres Accounts bei dem beliebten sozialen Netzwerk animieren.



Die Zahl der wirklich ausgestiegenen Facebook-Nutzern schwankt derzeit zwischen 26.000 und 33.784. In Anbetracht der über 400 Millionen Facebook-Nutzern ist die Zahl der Aussteiger recht gering und überschaubar. Die beiden aus Toronto stammenden Initiatoren des Quit Facebook Day haben sich sicher mehr Erfolg für den von ihnen anvisierten kollektiven Facebook-Ausstiegs-Tag erhofft.

Nicht nur den aus Toronto stammenden Matthew Milan und Joseph Dee ist der zu lasche Umgang mit persönlichen Daten bei Facebook ein Dorn im Auge. In der Vergangenheit sind die Privatsphäre-Einstellungen bei dem beliebten sozialen Netzwerk immer wieder ein Kritikpunkt gewesen. Unter anderen hat auch die Bundesverbraucherschutz- Ministerin Frau Ilse Aigner von der CSU in der Vergangenheit den Umgang mit Nutzerdaten bei Facebook bemängelt.

Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat bereits auf die immer wieder aufflammenden Diskussionen über die Sicherheitseinstellungen bei Facebook reagiert. Es bleibt nun Spielraum zum spekulieren warum doch recht wenige Facebook-Nutzer den Quit Facebook Day zum kollektiven Austritt nutzten. Ob Facebook-Nutzer der Plattform treu bleiben, weil die Privatsphäre Einstellungen nun Schritt für Schritt überarbeitet und vereinfacht werden kann ein Grund sein warum keine Austrittswelle statt fand.

Ein anderer Gesichtspunkt kann sein, dass es wohl keinen Facebook-Nutzer gibt, der hier nicht diverse Kontakte pflegt. Sobald ein Facebook-Nutzer sich von der Plattform abmeldet bricht auch die einfache kostenlose Kontakt-Pflege zu Freunden und Bekannten ab. Matthew Milan und Joseph Dee haben zwar zum kollektiven Facebook-Austritt aufgerufen, konnten aber keine adäquat Alternative anbieten. So gesehen kann man sagen, dass die ausgetretenen Facebook-Nutzer überschaubar sind und für den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg durchaus zu verschmerzen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Dienstag, 01.Juni
Tja, bei über 400 Millionen angemeldeten Usern ist das mal echt ne Runde nix...

Ich mag facebook :)


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
Bitdefender