THEMEN

Facebook Nutzer werden mit nur einem Klick zu Spam Versendern
Veröffentlicht am Dienstag, 07.September 2010 von Redaktion


Facebook-Nutzer geraten immer wieder ins Visier von Internet-Kriminellen. Derzeit werden Facebook-Nutzer vor Spam gewarnt, welcher sich besonders schnell verbreitet. Internet-Kriminelle haben eine Sicherheitslücke in den facebook-Apps entdeckt. Mit lediglich einem unvorsichtigem Klick helfen ahnungslose facebook-Nutzer den Spam unter all ihren Freunden und deren Freunde weiter zu verteilen.



Internet-Kriminelle sind immer auf der Suche nach neuen Angriffsmöglichkeiten. Momentan werden Nutzer von sozialen Netzwerken immer wieder durch Spam e-Mails belästigt. Online-Betrüger haben nun eine Schwachstelle in den facebook-Apps zum verbreiten ihrer Spam e-Mails entdeckt. Mit lediglich einem unvorsichtigem Klick werden Besitzer eines facebook-Accounts unfreiwillig zu Spam e-Mail Verteilern. Mit dem Klick wird ein Schneeballeffekt aktiviert, der sich weiter verteilt.

Die Pinnwände der gelisteten Freunde werden mit Spam e-Mails überhäuft und die Freunde der Freunde ebenso und so weiter. Jeder Empfänger, der solch eine e-Mail anklickt sorgt unbewusst dafür, dass die Spam-Lawine nicht abbricht. Nicht jede vermeintlich von einem Freund geschickte e-Mail ist wirklich von einem Freund. Die Cyberwelt hat mittlerweile Programme entwickelt welche Spam e-Mails wie Nachrichten von einem Bekannten erscheinen lassen und daher werden diese Spam e-Mails meist auch ohne jeglichen Argwohn geöffnet und die Spam-Lawine geht ohne Unterbrechung immer weiter.

Der Verdacht, dass die facebook-Zugänge per Phishing übernommen wurden scheint sich laut All Facebook nicht zu bestätigen. Die Spam-Lawine soll wie beschrieben durch einen unvorsichtigen Klick auf eine Spam-Nachricht ausgelöst worden sein. Die momentane Spam-Welle soll die bisher schnellste Verbreitung von Spam e-Mails in dem beliebten sozialem Netzwerk sein. Um sich vor derartigen Angriffen zu schützen, genügt es bereits seine Pinnwand bei facebook für fremde Eintragungen zu sperren. Es gibt immer wieder Internet-Nutzer die unbedarft alles anklicken was ihnen zugeschickt wird. Sicherheitsexperten mahnen seit langem immer wieder, dass e-Mails unbekannter Herkunft nicht unüberlegt geöffnet werden sollen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
GhostSurf