THEMEN

Facebook darf Nutzerdaten nicht mehr ungefragt fuer Werbekampagnen vermarkten
Veröffentlicht am Montag, 25.Juni 2012 von Redaktion


Facebook muss seinen Mitgliedern in Zukunft eine Möglichkeit anbieten sich gegen sogenanntes Sponsored Stories zu wehren. Zukünftig müssen Facebook-Mitglieder darüber aufgeklärt werden sobald bestimmte Äußerungen von ihnen als Werbebeitrag vermarktet werden sollen. Die gerichtlichen Forderungen müssen von den Betreibern des sozialen Netzwerkes innerhalb von 6 Monaten erfüllt werden.



Innerhalb der nächsten 6 Monate müssen die Betreiber von Facebook ein äußerst profitbringendes Werbeformat, das sogenannte Sponsored Stories ändern. Bisher können Name und Fotos eines Facebook-Mitgliedes bei dessen Freunden für Werbekampagnen für bestimmte Produkte genutzt werden, sobald der User diese durch den Gefällt-mir-Button angeklickt und somit markiert hat.

In Zukunft muss Facebook seinen Mitgliedern eine Möglichkeit anbieten sich gegen das sogenannte Sponsored Stories zu wehren. Die bislang eigenmächtige Vermarktung der Gefällt-mir-Meldung muss in Zukunft deutlich mitgeteilt werden. Innerhalb der nächsten 6 Monate müssen die Betreiber der Plattform ihren Mitgliedern Kontroll-Mechanismen anbieten, mit welchen die Verwendung der persönlichen Daten eingeschränkt werden können.

Darüber hinaus wird eine Änderung der Nutzungsbedingungen erwartet, in welchen auf die Verwendung der persönlichen Nutzer-Daten für Werbezwecke hingewiesen wird. Da die Verwendung der persönlichen Daten der Facebook-Mitglieder bisher als besonders gewinnbringend gilt werden bereits erste Stimmen laut, dass die neue Regelung nicht ohne Folgen bleiben wird und sich unter anderen negativ auf die Einnahmen der Plattform auswirken wird.

Dank einer Sammelklage können Mitglieder des sozialen Netzwerkes in Zukunft verhindern, dass ihre persönlichen Daten für gezielte Werbeanzeigen auf Facebook genutzt / missbraucht werden dürfen. Obwohl Facebook mit seinen Datenschutz-Praktiken immer wieder in der Kritik steht ist die Mitgliederzahl der Plattform seit Jahren ungebrochen weiter ansteigend.

Laut eigenen Angaben sind seit Ende März 2012 weltweit rund 901 Millionen User in dem sozialem Netzwerk angemeldet. Mitglied kann jeder User werden, der nach eigenen Angaben mindestens 13 Jahre alt ist.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
PCtools