THEMEN

Facebook hat begonnen Face Accounts zu eliminieren
Veröffentlicht am Montag, 01.Oktober 2012 von Redaktion


Berichten zufolge hat Facebook damit begonnen sogenannte Fake-Accounts sowie auch illegale "Gefällt mir“-Angaben zu löschen. Mit der Maßnahme wollen die Betreiber des sozialen Netzwerkes offenbar für mehr Transparenz für ihre Nutzer sowie auch Werbekunden sorgen. Bereits vor einem Monat hatte Facebook angekündigt ungenutzte Accounts und alle von dort durchgeführten "Gefällt mir“-Klicks zu löschen.



Offenbar haben die Betreiber von Facebook nun damit begonnen eine vor einem Monat angekündigte Maßnahme durchzuführen. Um für Facebook-Nutzer und Werbekunden mehr Transparenz zu schaffen werden derzeit in dem sozialen Netzwerk unzählige sogenannte Fake-Accounts gelöscht.

Darüber hinaus werden alle von dort getätigte illegalen und somit verbotene "Gefällt mir“-Klicks eliminiert. Berichten zufolge sollen beispielsweise Lady Gaga und Rihanna dadurch bereits 31.000 beziehungsweise 22.000 Fans-Klicks verloren haben. Aber auch Texas HoldEm Poker von Zyngas ist von der Maßnahme betroffen und soll an nur einem Tag 96.000 "Gefällt mir“ Angaben verloren haben.

Um von Malware-Programmen generierte oder verkaufte Accounts aufzuspüren wird das soziale Netzwerk derzeit von einem automatischen Skript durchsucht. Laut Facebook sollen sich die Fan-Zahlen für die Majorität der Facebook-Seiten-Betreiber lediglich um etwa 1 Prozent vermindern.

Mit der Löschung der Fake-Accounts wollen die Betreiber der beliebten Plattform auch den immer wieder auf Facebook grassierenden Spam verringern. Wie viele Facebook-Webseiten von der Maßnahme betroffen sein werden ist bislang noch ungewiss. Die Betreiber der beliebten Plattform haben bisher noch keine genauen Zahlen-Angaben der betroffenen Accounts und Fan-Seiten veröffentlicht. Laut eigenen Angaben waren Ende Juni 2012 weltweit rund 955 Millionen User auf Facebook angemeldet, bleibt abzuwarten ob sich diese Zahlen nach der aktuellen Säuberung-Maßnahme gravierend ändern.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Montag, 08.Oktober
Ist zu hoffen, dass die wirklich aufräumen. Wenn sie das tun, wird es dann wohl nicht bei 1% bleiben. Dafür gibt es zu viele Unternehmen, die ihre Fans gleich im 1000er-Pack gekauft haben.


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
RegistryBooster