THEMEN

Falsche Provider Rechnungen enthalten Trojaner
Veröffentlicht am Montag, 08.Januar 2007 von Redaktion


Die Sicherheitsinitiative "no abuse in internet" (naiin) warnt vor gefälschten Rechnungen die zur Zeit im Internet unterwegs sind und vermeintlich vom Provider 1&1 Internet AG kommen. Die eMails treffen mit der Betreffzeile "1&1 Internet AG - Ihre Rechnung" im Postfach ein wovon unsere Redaktion auch eine erhielt aber den Dateianhang mit der Rechnung öffneten wir nicht und verhinderten damit eine Infizierung des Rechners.


"Anbei erhalten Sie Ihre Rechnung vom 29.12.2006. Die Gesamtsumme für Ihre Rechnung im Monat Dezember beträgt: 59,99 Euro. Gemäß der erteilten Einzugsermächtigung werden wir den Betrag in den nächsten Tagen von Ihrem Konto einziehen. Ihre Rechnung finden Sie als Anhang im PDF-EXE-Format", steht in der täuschend echten Mail die aber im Dateianhang keine Rechnung sondern den Backdoor-Trojaner agent.abf enthält.

Der Dateianhang sollte auf keinen Fall geöffnet werden denn wird dies dennoch gemacht wird der Rechner mit dem Backdoor-Trojaner infiziert. Der Trojaner kann nur von einer Virenschutzsoftware entdeckt werden die mit einer heuristischen Technologie ausgestattet ist.

"Kriminelle Gruppierungen nutzen die Reputation der Unternehmen, um ihren verseuchten E-Mails Authentizität und Vertrauen zu verleihen", erklärte Dennis Grabowski der Geschäftsführer der naiin-Initiative ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Software download
Internet Security Online Backup