THEMEN

Fingierte Atombomben-Explosion durch Hacker
Veröffentlicht am Montag, 18.Juni 2007 von Redaktion


Der Initiative Ztohoven ist es durch einen Hacker-Angriff gelungen in die Übertragungsleitungen des tschechischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender CT2 einzudringen und täuschten die Explosion einer Atombombe im Riesengebirge vor.


In den Morgenstunden werden von dem TV-Sender täglich Bilder von Erholungsgebieten gezeigt und dies nutzte ein Hacker der Initiative Ztohoven nun zur Vortäuschung einer Atombomben-Explosion.

Der Künstler Roman Tyc soll für den Hacker-Angriff verantwortlich sein und ist bereits bekannt für kuriose Aktionen bekannt. Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender CT2 hat nun angekündigt eventuell eine Anzeige zu erstatten.

Zur Zeit ist noch nicht bekannt ob Roman Tyc auch tatsächlich für den Hacker-Angriff verantwortlich ist und wie er es geschafft hat das Bild einer explodierenden Atombombe in die Bilder der Erholungsgebiete einzuspielen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Steganos
Anti Virus update