THEMEN

Firmen wollen wieder mehr Geld in IT-Sicherheit investieren
Veröffentlicht am Montag, 27.September 2004 von Redaktion


Nach einer aktuellen Umfrage der Beratungsfirma Ernst&Young bei der eine Zahl von 1233 Unternehmen weltweit befragt wurden, wollen knapp 70 % der befragten Firmen im nächsten Jahr wieder höhere Geldbeträge für ihre IT-Sicherheit investieren.


„Die Unternehmen haben erkannt, dass die IT-Sicherheit nicht kaputtgespart werden darf. Unternehmen mit unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen riskieren Geschäftsausfälle, die erhebliche finanzielle Folgen haben können“, äußerte sich Marcus Rubenschuh, welcher bei Ernst&Young für den Bereich IT-Sicherheit zuständig ist.

Die größte Bedrohung sind für Unternehmen Viren, Trojaner und Würmer heißt es in der Umfrage wobei 77 % der Befragten weiter mit solchen Angriffen rechnen und daher eine ernsthafte Bedrohung für die eigene IT-Sicherheit sei.

Weiter rechnen weniger als 50 % der befragten Unternehmen damit, dass sie bei einem ernsthaften Virenangriff ihre Geschäfte weiterführen könnten und als zweites befürchten sie dass Angestellte mit einem möglichen Fehlverhalten die eigene IT-Sicherheit beeinträchtigen könnten.

Im Jahre 2003 verzeichneten 72 % der befragten Unternehmen nicht vorhersehbare Ausfälle ihrer Geschäftssysteme die durch Hardware-Schäden verursacht worden seien und bei 68 % der Befragten zeichneten sich Viren sowie Würmer für Probleme verantwortlich.

„Fast jedes Unternehmen kämpft mehr oder weniger regelmäßig mit Ausfällen der Geschäftssysteme aufgrund von IT-Problemem“, erklärte Rubenschuh.

Nur jedes vierte Unternehmen also rund 25 % bewertet die eigene IT-Sicherheit als relativ zufriedenstellend.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
uninstall Norton Anti Virus
Anti Virus update