THEMEN

Gefaelschte Mails der Telekom enthalten Trojaner
Veröffentlicht am Mittwoch, 15.Dezember 2004 von Redaktion


Seit heute Morgen sind erneut gefälschte Mails der Deutsche Telekom AG im Netz unterwegs, welche angeblich die aktuelle Telefonrechnung enthalten aber dies stimmt nicht, weil der eMailanhang einen gefährlichen Trojaner enthält. Wenn der Anwender auf den Anhang mit dem Dateinamen wie Rechnung18594.chm klickt, installiert sich ein Trojaner, der dann weitere Dateien aus dem Internet nachlädt und wird von den Sicherheitsunternehmen Bitdefender und NOD32 als schädlich eingestuft.


Auf keinen Fall sollte der Anhang geöffnet oder gespeichert werden, denn dann installiert sich der Trojaner und verseucht den Rechner.

Es steht noch nicht fest, wann die Antiviren-Softwarehersteller neue Signaturen bereitstellen und wie stark der Trojaner sich verbreitet ist ebenfalls noch nicht einzuschätzen.

Generell sollte man nie unbekannte Dateianhänge öffnen und den Rechner mit einer aktuellen Virenschutzsoftware sowie Firewall vor digitalen Gefahren schützen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ClearProg
free Panda Anti Virus