THEMEN

Gezieltes Web Server Hacking stellt laut BSI aktuell die groeßte Bedrohung dar
Veröffentlicht am Donnerstag, 19.Januar 2012 von Redaktion


Internet-Kriminelle sind immer auf der Suche nach neuen Angriffszielen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik / BSI warnt momentan vor 6 unterschiedlichen Formen besonders bedrohlicher digitaler Angriffe. An erster Stelle der als besonders gefährlich eingestuften Cyberangriffen nennt das BSI das "gezielte Hacking von Webservern".



In den vergangenen Jahren haben Hacker die Gefährlichkeit ihrer Angriffe immer wieder unter Beweis gestellt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik / BSI warnt aktuell vor 6 Formen von Cyber-Angriffen, welche derzeit als besonders bedrohlich eingestuft werden. An erster Stelle der als besonders gefährlich eingestuften Cyberangriffen nennt das BSI das gezielte Hacking von Webservern.

Diese bei Hackern offenbar besonders beliebte Angriffs-Methode wird von der Cyberwelt genutzt um Schadsoftware zu positionieren oder auch zur Vorbereitung von Datenbank-Spionage. User welche infizierten Webseiten aufsuchen oder auch e-Mail-Nutzer werden beispielsweise als weitere Angriffsziele von Internet-Betrügern genannt.

Denial-of-Service / DDoS-Attacken gehören derzeit ebenfalls zu den 6 als besonders gefährlich eingestuften Formen von Cyber-Angriffen. Bei DDoS-Angriffen werden Webseiten mittels meist sinnloser Datenanfragen überschwemmt und somit zeitweise lahmgelegt.

Mit dem "Register aktueller Cyber-Gefährdungen und -Angriffsformen" soll den Verantwortlichen von IT-Abteilungen in Unternehmen sowie auch Behörden ein Hilfsmittel an die Hand gegeben werden, so dass diese eigene Analysen in ihren System durchführen können, um eventuelle Risiken aufzuspüren.

Typischen Phasen eines Cyber-Angriffs und die Vorgehensweisen von potenziellen Angreifern werden demonstriert. Das BSI bezeichnet politisch motivierte Netz-Aktivisten gleichermaßen wie Online-Kriminelle, Wirtschaftsspione, staatliche Akteure, Cyber-Terroristen oder auch Skript-Kiddies als wissentlich und somit vorsätzlich handelnder Akteure, welche in der Realität ihre Fähigkeiten erproben wollen. Berichten zufolge plant die Behörde ihr Register in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2005 download
RegistryBooster