THEMEN

Google Chrome erscheint zu seinem zweiten Geburtstag als Version 6
Veröffentlicht am Freitag, 03.September 2010 von Redaktion


Google Chrome ist ein noch recht junger Browser und pünktlich zu seinem zweiten Geburtstag hat Google die Version 6 seines Browsers veröffentlicht. Der Suchmaschinengigant hat seine Browsers Version Chrome 6 für Windows-, Mac- und Linux-Nutzer mit einer Autofill-Funktion, einen PDF-Betrachter und einem minimiert Design ausgestattet.



Der noch junge Google Chrome Browser feiert seinen zweiten Geburtstag und pünktlich hierzu veröffentlicht Google die Version 6 des Browsers für Windows-, Mac- und Linux-Nutzer. Im Vergleich mit den größten Chrome Konkurrenten, dem Internet-Explorer von Microsoft und Mozillas Firefox sind die Erweiterungen als recht klein anzusehen. Chrome 6 wurde mit einer Autofill-Funktion, einen PDF-Viewer und einem minimiert Design ausgestattet.

Mit der Vorgehensweise die Veränderungen recht klein ausfallen zu lassen folgt der Suchmaschinenanbieter der Systematik seinen Browser stetig und punktuell mit Neuerungen zu versehen. Als prägnanteste Neuerung ist die Halbierung der Anzahl der Button, bei der Version 6 von Chrome anzusehen. Alle Funktionen sollen zukünftig über den Schraubenschlüssel-Button laufen, somit fällt die Schaltfläche für die Dokument-spezifischen Einstellungen weg. Weitere minimale Veränderungen sind in der Adresszeile und beim Farbschema in der neuesten Version des Google Browsers zu verzeichnen.

Für Chrome-Nutzer ist es nicht neu, dass Google auf Steigerungen bei der JavaScript-Performance hinweist. Der bereits erwähnte neu installierte PDF-Viewer kann bei Interesse über about:plugins aktiviert werden. Der neue PDF-Betrachter kann zum Lesen einfacher Dokumente genutzt werden und stellt sicherlich eine gute Alternative für den oft von Schwachstellen betroffenem Adobe Reader dar.

Durch die Autofill-Funktion kann Chrome 6 sich Formulareingaben merken. Diese gespeicherten Formulareingaben können im nach hinein bei Bedarf noch vervollständigt oder korrigiert werden. Analog zu den beschriebenen Neuerungen wurden einige Schwachstellen in dem Browser geschlossen. 7 der nun geschlossenen Sicherheitslöcher werden als hoch Risikoreich eingestuft. Wie bereits gewohnt spielt Google die Aktualisierung als stilles Update ein. Somit erfolgt die Aktualisierung auf die Version Chrome 6 ohne jegliches Zutun des Chrome-Anwenders.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus live update
RegistryBooster