THEMEN

Google schliesst Android Sicherheitsluecken
Veröffentlicht am Dienstag, 04.November 2008 von Redaktion


Es wird berichtet, dass Google ein Sicherheits-Update für sein Handy-Betriebssystem Android bereitgestellt habe. Das Update wird den Besitzern vom T-Mobiles G1 automatisch zu Installation angeboten. Wie es in einer Systemmeldung heißt sollen während der Installation des Updates Notrufe nicht möglich sein. Das Handy sollte nach dem Update neu gestartet werden.



Mit dem Update soll im Android eine Lücke geschlossen werden die letztes Wochenende bekannt wurde. Angreifer können einen eigenen Code in das Handy einschleusen und es starten wenn man mit seinem Handy mit angreifbarer Android-Version eine präparierte Webseite besucht. Schuld daran soll eine veraltete Version von einem Open-Source-Pakets sein.

Mehr ist über die Lücke bis jetzt noch nicht bekannt. Ein Angreifer kann aber nicht das komplette Handy unter seine Kontrolle bringen denn der eingeschleuste Code funktioniert nur mit den Rechten des Webbrowsers. Mit Android möchte Google alle Sicherheitslücken isolieren indem alle Anwendungen in einer eigenen Sandbox ablaufen und so vom Gesamtsystem getrennt sind.

Wenn ein Trojaner im Speicherbereich des Browseres installiert wäre, so könnte mit ihm Identifikationsdaten sowie Passwörter ausspioniert werden, wenn sie von ahnungslosen Usern auf anderen Webseiten eingegeben werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Steganos
Etrust Anti Virus