THEMEN

Google verschickte Wurm
Veröffentlicht am Freitag, 10.November 2006 von Redaktion


Der amerikanische Suchmaschinenkonzern Google hat diese Woche an alle Mitglieder der Mailingliste seines Videoblogs den Wurm Kama Sutra verschickt. Nach dem Versand entschuldigte sich das Unternehmen bei den 50.000 Empfängern.


Wer den eMail-Anhang geöffnet hat dem empfiehlt Google den eigenen Rechner mit einen aktuellen Virenschutzprogramm zu überprüfen. Das Problem mit dem Wurm wurde laut dem Suchmaschinenkonzern mittlerweile behoben.

Mit der Mailingliste macht Google auf neue Videos seines Videoblogs aufmerksam und Mails können nur Mitarbeiter des Videoteams verschicken. Wer nun den Wurm aus Versehen oder mit Absicht verschickt hat ist nicht klar allerdings änderte Google nun die Richtlinien im Unternehmen um eine solche Peinlichkeit in Zukunft zu verhindern.

Das Unternehmen Google ist der dominierende Suchmaschinenbetreiber im weltweit hart umkämpften Markt der Suchmaschinen und bietet mit Google Video, Youtube oder Google Earth weitere Dienste neben der reinen Netzsuche an.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2005 Keygen
free McAfee Anti Virus