THEMEN

Hacker brechen in Microsoft Maildienst ein
Veröffentlicht am Montag, 11.Februar 2008 von Redaktion


Nach einem Bericht der Computerbild.de vom 09.02.2008 ist es Hackern gelungen den eMail-Service des US-Softwarekonzerns Microsoft zu knacken. Es wurden Bots eingesetzt wodurch die Hacker über den Maildienst dann Millionen Spam-Mails verschicken konnten.



Der Softwarekonzern hat das Sicherheitssystem Captcha eingesetzt womit der Versand unerwünschter Mails eigentlich verhindern sollte. Bei Captcha handelt es sich um verzerrt dargestellte Buchstaben-Nummern-Kombinationen die der User eingeben muss bevor er seine Mail oder Text abschicken kann.

Wie das Fachmagazin "Computerworld" nun berichtet, ist nun ein Programm im Netz gefunden worden, welches in der Lage ist das Captcha-Sicherheitssystem zu umgehen. Die Bots sollen dabei eine Erfolgsquote von mehr als 30 Prozent haben. Dabei werden die Buchstaben-Zahlen-Kombinationen zu einem Server gesendet, die dort dann anschließend ausgelesen werden. Dadurch ist eine Registrierung des Bots möglich und kann dann reihenweise Spam-Mails verschicken.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
claviscom