THEMEN

Hacker handeln mit gestohlenen VoIP-Minuten
Veröffentlicht am Dienstag, 27.März 2007 von Redaktion


Nach den aktuellen Daten des New Yorker Kommunikationsunternehmens Stealth verursachen Hacker mit gestohlenen VoIP-Minuten einen finanziellen Schaden der monatlich bei 26 Millionen US-Dollar liegt. Jeden Monat werden rund 200 Millionen VoIP-Minuten illegal verkauft.


Die Hacker knacken für ihren Diebstahl der VoIP-Minuten die VoIP-Gateways und die geknackten Zugänge anschließend an VoIP-Anbieter verkauft. Dabei findet der Verkauf über Wholesale-Märkte statt wo VoIP-Minuten angeboten werden.

Die Käufer der entwendeten VoIP-Minuten verkaufen diese dann über Telefonkarten weiter und dies bedeutet einen finanziellen Schaden von rund 26 Millionen US-Dollar den die Hacker verursachen. Die Telephone Phreakers wie die Hacker genannt werden ist eine Art des Verbrechens die bereits schon lange existiert und nach Angaben der Telekommunikationsunternehmen jährlich 40 Milliarden US-Dollar kostet. Es ist schwer die Telephone Phreakers zu finden weil die Kommunikationsnetze eine Verwischung der Spuren erlauben.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2005 Keygen
RegistryBooster