THEMEN

Hacker knacken Microsoft Schutzsoftware erneut
Veröffentlicht am Mittwoch, 18.Juli 2007 von Redaktion


Die aktuellste Schutzsoftware des US-Softwarekonzerns Microsoft zum Schutz von Musik und Videos wurde erneut durch Hacker geknackt. Mit der neuesten FairUse4M haben Hacker aber auch normale Anwender die Möglichkeit die verschlüsselten Programme des US-Softwareherstellers zu knacken.



Die genannte Hackersoftware ist seit Ende vergangener Woche im World Wide Web erhältlich und in Bezug auf die zwei Vorversionen des Programms hatte Microsoft einen Strafanzeige gestellt. Diese Strafanzeige wurde jedoch zurückgenommen als der Hacker nicht gefunden wurde.

Wer gerne eine Software von Microsoft nutzen aber nicht unbedingt 300 Euro etwa für Microsoft Office bezahlen möchte, für den bietet sich mit Open Office eine Alternative an. Bei Open Office handelt es sich um ein Textverarbeitungsprogramm welches sich gut zur Texterfassung, Präsentationserstellung und Tabellenkalkulation eignet und kostenlos ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
House Call Anti Virus
G DATA