THEMEN

Hacker knacken amerikanische Bankautomaten
Veröffentlicht am Samstag, 11.März 2006 von Redaktion


In den USA ist es unbekannten Hackern nach einem Bericht von Computerwelt.at gelungen über einen geknackten Server eines Händlers an PIN-Nummern von Bankkunden zu gelangen. Von dem Hackerangriff sind die Kunden der Citibank nach Angaben der Zeitung New York Times betroffen. Die Citibank und weitere Banken ersetzen derzeit zahlreiche Kundenkarten und stoppen Überweisungen die über das PIN-Verfahren erfolgen.


"Das Problem ist, dass Händler die Kartendaten, nachdem sie im Lesegerät eingegeben wurden, für die Verrechnung nicht sicher genug speichern. Im schlimmsten Fall werden auch die Chiffriercodes auf demselben System abgelegt", sagte Avivah Litan die Sicherheitsexpertin des Marktforschungsunternehmens Gartner.

Nach Angaben der Sicherheitsexpertin gelang des den Hackern auf den Server eines Händlers zuzugreifen und kamen somit in den Besitz von Terminal-Keys und verschlüsselten PIN-Nummern.

Mit den gestohlenen PIN-Nummern fertigten die Hacker anschließend Kopien der Kundenkarten an und plünderten damit die Konten der betroffenen Kunden. Durch diesen Hackerangriff sind die Banken in einen der größten Betrugsskandale geraten deren verursachter finanzieller Schaden zur Zeit noch nicht bekannt ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
Anti Virus Firewall