THEMEN

Hacker knackt erstes OpenSocial Programm
Veröffentlicht am Dienstag, 06.November 2007 von Redaktion


Einem Hacker ist es gelungen das erste Programm zu knacken welches mit der Programmierschnittstelle OpenSocial des US-Suchmaschinenkonzerns Google entwickelt worden war. Aufgrund des erfolgreichen Angriffs musste das Programm noch am gleichen Tag nämlich Freitag offline geschaltet werden.



"Wir haben die Anwendung bis auf weiteres wieder entfernt, da heute ein paar Fehler entdeckt worden sind. Die Unannehmlichkeiten bedauern wird sehr. Wir sind aber noch in einer frühen Phase und ein Auf und Ab ist zu erwarten", sagte John McCrea der Vizepräsident der Softwarefirma Plaxos.

Bei dem Hacker handelt es sich um einen Entwickler mit dem Namen "theharmonyguy" der es geschafft hatte einen Fehler in dem mit OpenSocial entwickelten Programm Emote entdeckt und ausgenutzt zu haben. Dieser Fehler erlaubt es ihn das Profil von John McCrea zu ändern und konnte ebenfalls zugleich neue Smileys dort eintragen.

Der Entwickler hat Google empfohlen die Stabilität und Sicherheit von OpenSocial zu verbessern. Denn sollte keine Verbesserung erfolgen, dann könnte dies zu weit gefährlicheren Handlungen ausser Profilveränderungen führen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Panda Anti Virus
free Norton Anti Virus 2007