THEMEN

Hacker nutzen Open Source Technik zum Angriff
Veröffentlicht am Mittwoch, 19.Juli 2006 von Redaktion


In seiner aktuellen Ausgabe des firmeneigenen Magazins SAGE stellt das Virenschutzunternehmen McAfee fest dass die Hacker verstärkt auf Open Source Technik für ihre Angriffe zurückgreifen.


"Über die letzten eineinhalb Jahre hinweg haben wir beobachtet, dass gerade die Entwickler von Bot-Netzwerken auf Tools und Arbeitsmodelle der Open-Source-Welt zurückgreifen", erklärte Dave Marcus welcher Sicherheitsexperte bei McAfee ist.

Der Sicherheitsexperte Dave Marcus weist trotz seiner Kritik darauf hin, dass die Open Source Virenschutzprogramme begrüßt und die Verdienste der Open Source Gemeinde nicht geschmälert werden sollten aber mit dem Artikel wird auf die negativen Effekte hingewiesen.

Das Virenschutzunternehmen McAfee zeigt sich bezüglich der öffentlichen Aufdeckung von Sicherheitslecks durch Anwender und Sicherheitsexperten kritisch. Bereits seit Jahren gilt diese Methode die unter den Namen Full-Disclosure bekannt ist als umstritten. Laut McAfee begünstige das Posting möglicher Sicherheitslücken die Entwicklung von Malware wie Viren, Würmer oder Trojaner.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Online Backup
AVG Anti Virus