THEMEN

Hacker setzen RIAA-Webseite schachmatt
Veröffentlicht am Dienstag, 22.Januar 2008 von Redaktion


Die Webseite des Verbandes der US-Musikindustrie RIAA wurde von Hackern erfolgreich schachmatt gesetzt. Dabei haben die Hacker mit einer so genannten SQL-Injection gearbeitet und konnten dadurch den kompletten Content auf der Webseite entfernen. Nun ist die Internetpräsenz mit den ursprünglichen Inhalten wieder online.



Es ist jedoch noch völlig unklar ob die Datenbank in Wirklichkeit von dritten Personen gelöscht wurde oder nicht. Die Webseite ging in die Knie als Millionen Surfer einem RIAA-Link folgten wodurch es zur Überlastung der Datenbank gekommen war.

Der US-Musikindustrieverband RIAA ist bei Filesharern und Musikfans gleichermaßen wenig beliebt, denn die Verantwortlich gehen ziemlich rigide gegen Filesharer vor. Zu dem Hacker-Angriffe könnte es auch durch ein Sicherheitsleck in der mySQL-Datenbank gekommen sein. Die Hacker haben sich mit ihren Angriff auf die Webseite aber offenbar bei Filesharern beliebt gemacht und es dürfte eventuell nicht die letzte Aktion dieser Form gewesen sein.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus Software
RegistryBooster