THEMEN

Hacker stehlen 45 Millionen Kreditkarten-Nummern
Veröffentlicht am Freitag, 30.März 2007 von Redaktion


Die anglo-amerikanische Kaufhauskette TJX ist über mehrere Jahre das Ziel von Hackern gewesen, die unerkannt einen Datenbankzugang hatten und dabei rund 45,7 Millionen Kreditkarten-Nummern stehlen konnten, berichtete Spiegel Online am Donnerstag.


Nach einer Einschätzung von Avivah Litan die Vize-Chefin der Marktforschungsfirma Gartner ist, handelt es sich um den größten Kreditkartendiebstahl aller Zeiten und stellt die Vermutung an dass die Kreditkartendaten über eine längere Zeitspanne entwendet wurden. Bei den Kunden entstand ein erheblicher finanzieller Schaden weil die Hacker damit auf Kosten der betroffenen Kreditkarteninhaber die Konten plünderten und einkaufen gingen.

Laut der TJX-Sprecherin Sherry Lang waren etwa 25 Prozent der gestohlenen Kreditkartendaten schon abgelaufen oder verschlüsselt. Das Unternehmen startete eine Nachforschung nachdem verdächtige Software auf Rechnern entdeckt worden war und stellte dabei fest dass die Hacker schon im Juli 2005 einen Zugang zum Computersystem hatten.

Nachdem das Unternehmen das Sicherheitsleck geschlossen hatte wurden keine Kundendaten mehr gestohlen. Neben den 45,7 Millionen Kreditkarten-Nummern wurden von 455.000 Kunden die gesamten persönlichen Daten Informationen und Führerscheindaten entwendet.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Anti Virus Gold