THEMEN

Hacker stehlen Daten aus Pentagon
Veröffentlicht am Donnerstag, 04.Mai 2006 von Redaktion


In die Computersysteme des amerikanischen Verteidigungsministeriums, dem Pentagon drangen unbekannte Hacker ein und entwendeten dabei über 14.000 Datensätze von Angestellten der Behörde. Wann der Angriff der Hacker stattfand ist nicht bekannt, berichtete N24 Online heute.


Mit dem Diebstahl stahlen die Hacker zahlreiche sensible Daten wie Kreditkarten-Nummern, Privatadressen und Krankenversicherungsdaten. Bisher weiß niemand was die Hacker mit den Angriff erreichen wollten und was diese mit den gestohlenen Daten machen werden. Es wird aber damit gerechnet dass die Daten für Identitäts-Diebstähle genutzt werden könnten.

Die Verantwortlichen der Behörde zeigten sich betroffen über den Datendiebstahl und bedauern schon jetzt die Folgen für die über 14.000 Angestellten deren Datensätze gestohlen wurden.

Der Hackerangriff wurde bereits vor einem Monat am 08.04.2006 entdeckt aber wegen eigenen Ermittlungen wurde die Öffentlichkeit erst jetzt darüber informiert. Nach Angaben des Pentagon wurde die Sicherheit der Computersysteme und die Überwachung verbessert damit Angriffe schneller erkannt werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
Anti Virus Software download