THEMEN

Hacker umgeht SIM-Sperre des Apple iPhone
Veröffentlicht am Donnerstag, 09.August 2007 von Redaktion


Einem Hacker ist es gelungen die SIM-Sperre des Handys Apple iPhone über einen sehr komplizierten Weg zu entsperrten. Nach der Entsperrung kann das moderne Handy mit einem anderen Provider statt dem US-Telekommunikationskonzern AT-T genutzt werden.



Wer das Apple iPhone kauft, der muss dafür rund 600 US-Dollar zahlen und einen teuren Mobilfunkvertrag mit dem US-Konzern AT&T abschließen. Im Monat kostet der Mobilfunkvertrag etwa 60 US-Dollar und kommt bei zahlreichen Kunden wenig gut an, weil es sich um einen Zwangsvertrag handelt und das Handy nicht mit einer anderen SIM-Karte genutzt werden kann.

Der Hacker hat die SIM-Sperre geknackt indem einen Silvercard SIM-Reader, einen SIM-Writer und einige Tools genutzt hat. Dabei wird dem Apple iPhone vorgetäuscht, dass eine AT&T SIM-Karte eingelegt wurde und kann somit das Handy mit einem anderen Mobilfunkanbieter nutzen. Der Kunde kann anschließend telefonieren und SMS-Nachrichten verschicken jedoch nicht die AT&T Visual Voicemail nutzen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Backup