THEMEN

Hacker verbreiteten Falschmeldung via Nachrichtenagentur Twitter Account
Veröffentlicht am Mittwoch, 24.April 2013 von Redaktion


In jüngster Vergangenheit wurden bereits einige Twitter-Accounts Prominenter kompromittiert und auch für Falschmeldungen missbraucht. Nun haben sich offenbar Unbefugte auch unerlaubten Zugriff auf den Twitter-Account der Nachrichtenagentur Associated Press verschafft und über diesen eine Falschmeldung mit folgendem Wortlaut verbreitet: "Breaking: Two Explosions in The White House and Barack Obama is injured".



Offenbar haben Hacker aktuell Hochkonjunktur. Nachdem in jüngster Vergangenheit bereits einige Twitter-Accounts Prominenter kompromittiert und teilweise für Falschmeldungen missbraucht wurden konnten sich nun offenbar Unbefugte unerlaubten Zugriff auf den Twitter-Account der Nachrichtenagentur Associated Press / @AP verschaffen und über diesen eine Falschmeldung mit folgendem Wortlaut:

"Breaking: Two Explosions in The White House and Barack Obama is injured" verbreiten. Kurze Zeit später wurde der AP-Account gesperrt und die Agentur gab über andere Konten Entwarnung und erklärte zugleich, dass der Haupt-Account der Agentur gehackt worden sei. Wie es den Hackern gelungen ist sich unerlaubten Zugriff auf den Twitter-Account zu verschaffen konnten ist bisher nicht bekannt.

Laut Angabe eines AP-Mitarbeiters haben einige Mitarbeiter der Agentur zuvor eine"beeindruckend gut gemachte" Phishing-Mail erhalten. Nach Eingang der e-Mails soll es keine Stunde gedauert haben und der AP-Account war kompromittiert. Berichten zufolge soll sich die Falschmeldung sogar kurzzeitig auf den US-Börsenindex Dow Jones ausgewirkt haben.

In jüngster Vergangenheit wurden bereits einige Twitter-Accounts Prominenter kompromittiert und teilweise auch für Falschmeldungen missbraucht. Montag den 22. April 2013 wurde unter anderen über den offiziellen FIFA-Account die Falschmeldung verbreitet, dass der FIFA-Präsident Joseph Blatter wegen Korruptionsvorwürfen sein Amt aufgegeben habe. Für diesen Angriff sollen Berichten zufolge Mitglieder der Gruppe "Syrian Electronic Army" verantwortlich sein.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
beste Anti Virus Software
Internet Security Online Backup