THEMEN

Hacker verschafften sich Zugang zu einem Ubisoft Server
Veröffentlicht am Mittwoch, 29.Juni 2011 von Redaktion


Ubisoft bestätigte, dass sich Unbefugte am 26. Juni 2011 unerlaubten Zugang zu einem Server des Unternehmens verschafft haben. Eine aus Deutschland stammende Hackergruppe, namens No Name Crew hat etwa 800 Datensätze gestohlen und online gestellt. Auf den gehackten Server sollten eigentlich nur Händler Zugriff haben. Die betroffenen Händler sind unterdessen über den Datendiebstahl informiert worden.



Die weltweite Hackerszene ist aktuell sehr aktiv. Es gibt keine Branche, welche von Übergriffen verschont geblieben ist. Am Sonntag den 26. Juni 2011 hat sich die aus Deutschland stammende Hackergruppe No Name Crew unerlaubten Zugang zu einem für Händler gedachten Server von Ubisoft verschafft.

Bei der Aktion haben die Hacker circa 800 Datensätze kopiert und anschließend online gestellt. Die ausspionierten Datensätze enthielten Benutzernamen, e-Mail-Adressen und Passwörter. Das Unternehmen hat den Einbruch bereits bestätigt. Ubisoft hat schnell reagiert, den Server vom Netz genommen und zwischenzeitlich alle betroffenen Händler über den Vorfall informiert.

Der Einbruch in das Ubisoft Handelsportal ist nicht die erste Aktion der Hackergruppe No Name Crew. Bereits Ende Mai 2011 machte die Gruppe auf sich Aufmerksam. Der Gruppe ist es gelungen einige Internetseiten der rechtsextremen NPD still zu legen. Auch hier wurden nach dem Angriff interne Informationen im Internet veröffentlicht. Ein Sprecher von No Name Crew, namens Darkhammer rechtfertigt den Einbruch auf den Server von Ubisoft und das Kopieren der Daten damit, dass die Gruppe auf schlecht gesicherte Systeme hinweisen wolle.

Die Gruppe erklärt, beziehungsweise droht: "Wir wollen wieder Privatsphäre und einen verantwortungsvollen Umgang mit Kundendaten, sofort, sonst müsst Ihr mit weiteren Konsequenzen rechnen."

Sicherheitsexperten weisen immer wieder darauf hin wie wichtig es ist, dass jeder User seine Daten bestmöglich vor Datendiebstahl schützt. Dem Einzelnen User helfen jedoch alle Sicherheitsvorkehrungen wenig, wenn seine Daten in einem Unternehmen gespeichert sind welches von Kriminellen attackiert wird und dort die gespeicherten Daten in unbefugte Hände geraten.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Anti Virus Software download