THEMEN

Hacker verstecken Malware auf Webseiten
Veröffentlicht am Mittwoch, 30.Mai 2007 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Finjan hat infizierte Webseiten gefunden, wo Hacker gefährliche Malware vor Malware-Suchmaschinen verstecken und somit eine Entdeckung sehr effektiv verhindern.



"Angriffstechniken mit entsprechenden Ausweichmechanismen stützen sich auf Datenbanken mit den IP-Adressen bekannter Crawler, die nach Malware suchen, und auf Zähler, die die Besuche einzelner Websurfer auf einer Website festhalten", erklärte Yuval Ben-Itzhak der CTO der Virenschutzfirma Finjan ist. Bei der Manipulation haben die Hacker die Webseiten so manipuliert, dass diese feststellen können welche IP-Adresse die Webadresse aufruft. Wenn nun eine Malware-Suchmaschine die infizierte Webseite besucht, bekommt diese normale Inhalte angezeigt während die PCs anderer Anwender mit der Malware verseucht werden.

Bei einem weiteren Trick haben die Hacker die Malware nur dann in die Webseite eingebunden wenn diese zum ersten Mal besucht wird. Sollte er die Webseite erneut besuchen ist die Malware verschwunden wodurch eine Entdeckung durch Malware-Suchmaschinen erschwert wird.

Nach Angaben von Yuval Ben-Itzhak ist es empfehlenswert eine Software einzusetzen die eine Webseite live checkt ob diese mit Malware infiziert ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
free McAfee Anti Virus download