THEMEN

Hacker wollen Anwender per SMS hereinlegen
Veröffentlicht am Dienstag, 27.Juni 2006 von Redaktion


In den USA versuchen Hacker derzeit mit dem Versand von SMS-Nachrichten die Anwender hinter das Licht zu führen indem diese den Rechner mit einem Botnetz verbinden, warnt die Virenschutzfirma Websense.


Die Hacker verschicken mit Handys ihre SMS-Nachrichten und danken dabei den Empfängern für die Anmeldung bei einem Datingservice. Eine Gebühr von zwei US-Dollar wird laut der SMS-Nachricht automatisch abgebucht außer der Anwender besucht eine Webseite und kündigt dort den nie genutzten Datingservice.

Bei der Webseite handelt es sich um eine manipulierte Internet-Präsenz und sobald diese besucht wird erfolgt eine Aufforderung an den Anwender ein Programm herunterzuladen. Dieses Programm beinhaltet jedoch einen Trojaner.

Der Trojaner ist eine Dumador-Variante welche den infizierten Rechner in einen Zombie-PC umwandeln und mit einem Botnetz verbunden. Mit einem solchen Botnetz können die Hacker großangelegte Angriffe starten oder massenweise Spam-Mails versenden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
EZ Trust Anti Virus
Emsi Software