THEMEN

Ironport meldet starken Zuwachs bei Spam Mails
Veröffentlicht am Mittwoch, 10.Januar 2007 von Redaktion


Das Sicherheitsunternehmen Ironport welches vor wenigen Tagen vom amerikanischen Netzwerkausrüster Cisco Systems übernommen wurde hat einen starken Zuwachs bei den Spam-Mails im Jahresbericht 2006 festgestellt.


Der Jahresbericht 2006 meldet dass ein Großteil der Spam-Angriffe von Gruppen durchgeführt wird die mit der organisierten Kriminalität zusammenarbeiten. Die Zombies und dies sind verseuchte Rechner versenden über 80 Prozent der Spam-Mails und ein Zombie-Rechner wird durchschnittlich einen Monat genutzt.

Die Virenautoren haben im Jahre 2006 getarnte Angriffe durchgeführt und entwickelten Spam-, und Phishingtechniken die es ihnen ermöglichten Surfer auf Phishing-Webseiten umzuleiten. Weltweit sind dadurch mehr als 50 Prozent der Desktop-PCs in Firmen infiziert.

Die Spam-Versender nutzen über 100.000 Server in 120 Ländern zum Versand ihrer Spam-Nachrichten und können Milliarden Spam-Mails verschicken. Der Anteil der Stock-Spams wo Cyberkriminelle mit ihren Spam-Mails bestimmte Aktien empfehlen, an den gesamten Spam-Mails legte von zehn auf über dreißig Prozent erheblich zu.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus free Edition
Anti Virus on line