THEMEN

Israel dementiert Anonymous Angriffe
Veröffentlicht am Dienstag, 08.November 2011 von Redaktion


Die Hackergruppe Anonymous hat offenbar mehrere israelische Regierungs-Webseiten angegriffen und lahmgelegt. Obwohl die israelische Regierung einen Zusammenhang zwischen der Drohung von Anonymous und dem Ausfall einiger israelische Regierungs-Webseiten dementiert, wollen die Spekulationen über einen Zusammenhang nicht verstummen.



Die Hackergruppe Anonymous kündigte am Freitag den 4. November 2011 via Video an, das die Gruppe israelische Regierungs-Webseiten angreifen und lahmlegen werde, sofern die israelische Marine erneut "humanitäre Schiffe für den Gazastreifen" blockiert.

Laut Video-Botschaft wollten die Hacker am Sonntag die Webseiten der Armee, der Geheimdienste und anderer Regierungsbehörden attackieren. Die Ankündigung lautete: "Wir tolerieren dieses wiederholt aggressive Verhalten gegen unbewaffnete Zivilisten nicht."

Obwohl nach der Drohung der Hackergruppe, wie im Vorab angekündigt, am Sonntag einige israelische Regierungs-Webseiten nicht mehr erreichbar waren, dementiert die israelische Regierung einen Zusammenhang zwischen der Drohung von Anonymous und dem Ausfall mehrere israelische Regierungs-Webseiten. Für die Ausfälle sei angeblich die Fehlfunktion eines Servers verantwortlich.

Der stellvertretende Direktor der Abteilung für Informationstechnologie, Ziv Slater erklärt: "Unsere besten Köpfe arbeiten daran, das Problem zu lösen.“ Unter anderen waren die Webseite der Israelischen Streitkräfte Israel Defense Force / IDF, des israelischen Auslands- sowie Inlandsgeheimdienstes Mossad und Shin Bet nicht mehr erreichbar.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Sophos Anti Virus