THEMEN

Jeder Dritte verbringt jede freie Minute im Internet
Veröffentlicht am Mittwoch, 02.Mai 2012 von Redaktion


In den vergangenen Jahren wurde das Internet von einem Großteil der Internet-Nutzer zunehmend in das Alltagsleben integriert. Eine von dem BITKOM in Auftrag gegebene Studie ergab, dass rund ein Drittel der befragten Deutschen User jede freie Minute nutzen um ins Internet zu gehen. Geschlechterunterschiede spielen bei der Internetnutzung nur eine geringe Rolle. Aktuell nimmt die Internetnutzung mit zunehmendem Alter jedoch ab.



Eine von dem Institut Aris, für den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. / BITKOM durchgeführte Umfrage bestätigte die subjektive Empfindung, dass ein Großteil der Internet-Nutzer jede freie Minute im World Wide Web / WWW verbringen.

Eigenen Angaben zufolge verbringen rund ein Drittel der Deutschen User jede freie Minute im Internet. Geschlechterunterschiede spielen bei der Internetnutzung nur eine geringe Rolle. Laut Umfrageergebnis sind 36 Prozent der Männer und 32 Prozent der Frauen jede freie Minute online. Im Durchschnitt sind Deutsche User täglich 140 Minuten online. 23 Prozent der Zeit werden in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook, Twitter, StudiVZ, Google+ oder Xing verbracht.

Der BITKOM-Präsident Professor Dieter Kempf erklärt: "Mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-Computer machen es möglich, überall und jederzeit online zu gehen. Viele Menschen nutzen Wartezeiten und freie Momente, um z.B. ihr Profil in Online-Communities oder e-Mails zu checken.“

Aktuell soll bereits jeder Dritte Bundesbürger ein Smartphone besitzen. Während die Internet-Nutzung Geschlechterunabhängig ist, wurden jedoch mit zunehmendem Alter der User Unterschiede festgestellt. Die junge Generation zwischen 14 und 29 Jahren surft zu 55 Prozent zu jeder Gelegenheit im Internet. Von den sogenannten Silver Surfern über 65 Jahre verbringen lediglich noch 7 Prozent jede freie Minute im Web.

Der BITKOM-Präsident erklärt in dem Kontext: "Die junge Generation organisiert mit dem Internet zunehmend ihren gesamten Tagesablauf. Aber noch wichtiger ist die Pflege der sozialen Kontakte über das Netz.“ Die Surfgewohnheiten werden auch von der beruflichen Tätigkeit beeinflusst. Von den Schülern und Studenten verbringen 58 Prozent jede freie Minute im Internet.

Die Berufstätigen und Hausfrauen folgen mit 43 beziehungsweise 39 Prozent. 34 Prozent der Arbeitslosen erklärten, dass sie zu jeder Zeit im Internet surfen. Für die Umfrage zur Internetnutzung in freien Zeiträumen wurden deutschlandweit über 1.300 Personen über 14 Jahren befragt. Die Angaben zum Smartphone-Besitz und zur Dauer der täglichen Internetnutzung basieren auf weiteren aktuellen BITKOM-Daten.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
AVG Anti Virus