THEMEN

Jugendliche erklaeren ihren Altersgenossen richtiges Verhalten im Internet
Veröffentlicht am Freitag, 18.Februar 2011 von Redaktion


Die virtuelle Welt gehört Hierzulande für über 90 Prozent der Kinder und Jugendlichen bereits ganz selbstverständlich zum normalen Alltagsleben dazu. Auch wenn die nachwachsenden Generationen mit dem Internet aufwachsen darf nicht vergessen werden, dass auch der richtige Umgang mit den neuen Medien erlernt werden muß. Ab einem gewissen Alter jedoch finden Empfehlungen und gute Ratschläge der Eltern bei den Jugendlichen kein Gehör mehr.



Sich in sozialen Netzwerken mit Freunden zu treffen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Über 5 Millionen Teenagern nutzen soziale Netzwerke wie beispielsweise schuelerVz, studieVz oder Facebook um hier mit Freunden zu chatten, Fotos, Filmclips und Musikvideos mit ihnen zu tauschen oder einfach nur um ein paar virtuelle Grüße zu hinterlassen. Auch wenn die nachwachsenden Generationen mit dem Internet aufwachsen darf nicht vergessen werden, dass auch der richtige Umgang mit den neuen Medien erlernt werden muß.

Darüber hinaus darf nicht versäumt werden Kinder und Jugendliche über die durchaus im Internet vorhandenen Gefahren aufzuklären. Ab einem gewissen Alter jedoch finden Empfehlungen und gute Ratschläge der Eltern und Lehrer bei vielen Jugendlichen kein Gehör mehr. Erfahrungsberichte anderer Jugendlicher haben da mehr Erfolg. Hier setzt das Projekt "Selbstverantwortung im Web 2.0" an. Mit dem Projekt "Selbstverantwortung im Web 2.0", sollen Jugendliche für den Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Urheberrecht im Web 2.0 sensibilisiert werden.

Jugendliche können auf dem Portal webhelm.de mit anderen Jugendlichen diskutieren, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter geben und austauschen so wie auch Informationen einholen. Viele der dort angebotenen Materialien zu den so wichtigen Themen Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte wurden von anderen Jugendlichen erarbeitet. Auch pädagogische Fachkräfte können sich hier Anregungen für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen holen und sich hier auch über ihre Erfahrungen austauschen.

Dabei ist es unerheblich ob es sich um Erfahrungen in der Schule oder außerschulische Jugendarbeit handelt. webhelm wurde anlässlich einer Teamarbeit der "Selbstverantwortung im Web 2.0“ des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. ausgearbeitet. Die Plattform wird sowohl von dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, dem Bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz so wie auch der Stiftung Medienpädagogik Bayern unterstützt.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Scan
Microsoft free Anti Virus download