THEMEN

Kaspersky bittet um Hilfe
Veröffentlicht am Mittwoch, 11.Juni 2008 von Redaktion


Das russische Virenschutz Unternehmen Kaspersky ruft zur Mithilfe auf um die 1024 Bit starke RSA-Verschlüsselung auf infizierten Rechnern zu knacken. Die Virenexperten haben die Initiative Stop the Gpcode Virus ins Leben gerufen und bitten sowohl Wissenschaftler als auch Verschlüsselungsexperten um tatkräftige Unterstüzung. Basierend auf den bisher vorliegenden Informationen zum Gpcode-Virus soll ein entsprechender RSA-Schlüssel entwickelt werden.



Vor rund fünf Tagen war eine neue Form des Erpresservirus im Netz aufgetaucht und verbreitet sich seit dem stark im Netz. Der Gpcode-Virus verschlüsselt nach einer Infizierung eines Rechners oder Notebooks wahllos irgendwelche Dateien auf der Festplatte. Die betroffenen Anwender erhalten im Anschluss die Aufforderung von einem Cyberkriminellen eine Entschlüsselungssoftware zu erwerben. Denn nur damit kann man wieder auf die verschlüsselten Daten zugreifen.

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky sind zwar Spitzenleute aber bisher ist es selbst ihnen nicht gelungen, die Verschlüsselung zu knacken. Vor zwei Jahren tauchten zum ersten Mal die Gpcode-Viren im World Wide Web und seit dem haben die Virenautoren offenbar die Verschlüsselung immer weiter verstärkt. Die Cyberkriminellen versuchen mit solchen Verschlüsselungs-Viren einen finanziellen Gewinn zu erzielen indem sie eine Entschlüsselungssoftware meist teuer zum Kauf anbieten. Zusammen mit Forschern und Verschlüsselungsexperten wird es Kaspersky hoffentlich gelingen, den Code zu knacken damit betroffene Anwender keine teures Geld bezahlen müssen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
online Anti Virus Scan
RegistryBooster