THEMEN

Kernel Rootkits neue Gefahr fuer Rechner
Veröffentlicht am Freitag, 18.Februar 2005 von Redaktion


Die Sicherheitsexperten der RSA Conference in San Francisco warnen vor neuen Kernel Rootkits mit denen Hacker ihren Login nach dem Eindringen in einen PC tarnen.


Während einfach programmierte Rootkits leicht zu entdecken sind und im Hintergrund laufen verändern Kernel Rootkits den zentralen Punkt eines Betriebssystems.

Die Kernel Rootkits Hacker Defender, FU und Vanquish sind für ein Großteil der Schutzsoftware nicht sichtbar, weil jedes Rootkit andere Strategien fährt.

Um ein Kernel Rootkit entdecken zu können kann man den Rechner mit Windows PE (eine Art Windows XP Light) per CD booten wobei dann das saubere Systemprofil mit einem möglicherweise infizierten Rechner verglichen wird.

Im Juli letzten Jahres stellte Microsoft sein Tool GhostBuster zum Download zur Verfügung womit Rootkits auf den Rechner auffindbar sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Backup
Linux Anti Virus