THEMEN

Kim Schmitz kuendigt sicheren Emailverschluesselungsdienst an
Veröffentlicht am Freitag, 16.August 2013 von Redaktion


Seit Mitte der 90er-Jahre tauchte der Name Kim Schmitz immer wieder in der Öffentlichkeit auf. Nachdem Megaupload Anfang 2012 im Zuge von Ermittlungsarbeit des Justizministerium der Vereinigten Staaten geschlossen wurde und unter anderen gegen Kim Schmitz Anklage erhoben wurde, hat der deutsche Internet-Millionär nun sein nächstes großes Projekt angekündigt. Schmitz plant einen sicheren Email-Dienst anzubieten.



Der Name Kim Schmitz taucht seit Mitte der 90ziger Jahre immer wieder, oft nicht positiv, in den Nachrichten auf. Der in Neuseeland lebende Internet-Millionär, welcher sowohl die deutsche als auch finnische Staatsbürgerschaft besitzen soll agierte bereits unter den Pseudonymen: Kim Dotcom, Kim Tim Jim Vestor und Kimble.

Im Zusammenhang mit einer später für illegal erklärten Razzia wurde der deutsche Internet-Unternehmer zusammen mit 3 weiteren Personen auf seinem Anwesen in Neuseeland verhaftet, sein Vermögen eingefroren sowie Megaupload geschlossen. Doch Kim Schmitz / Dotcom wäre nicht Kim Schmitz wenn dieser nicht neue Ideen hätte. Der deutsche Internet-Millionär, welcher nach wie vor in Neuseeland lebt, plant nun einen sicheren e-Mail-Verschlüsselungsdienst anzubieten, dessen Server außerhalb der USA stehen sollen.

Bisher soll das neue Projekt des deutschen Schwergewichts noch namenlos sein. Bekannt wurde bisher lediglich, dass es sich um einen Service handeln soll, welcher e-Mails verschlüsselt und somit die Privatsphäre der Kunden schützen soll. Bisher gibt es auch noch keinen Termin ab wann der geplante Dienst angeboten wird.

Berichten zufolge sollen die zukünftigen Betreiber noch mit einigen technischen Herausforderungen kämpfen. Nachdem in den vergangenen Tagen die e-Mail-Verschlüsselungsdienste Lavabit und Silent Circle geschlossen wurden, bleibt abzuwarten wann der angekündigte neue Dienst des deutschen Internet-Millionärs startet respektive wie erfolgreich dieser wird.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
Norton Anti Virus 2007