THEMEN

Kriminelle missbrauchen Skype Schwachstelle
Veröffentlicht am Montag, 21.Juni 2010 von Redaktion


In den vergangenen Jahren musste immer wieder über Angriffe auf Skype-Nutzer berichtet werden. Momentan warnt der Sicherheits-Software-Hersteller Trend Mirco davor, dass eine bereits seit Monaten bekannte Schwachstelle der Skype-Komponente EasyBits Extras Manager nach wie vor von Internet-Kriminellen für Übergriffe ausgenutzt wird.



Internet-Kriminelle sind immer auf der Suche nach Schwachstellen, welche sie für ihre Zwecke missbrauchen können. Momentan müssen Skype-Nutzer vor einer seit Monaten aktiv ausgenutzten Sicherheitslücke in der Skype-Komponente EasyBits Extras Manager gewarnt werden. Der Sicherheits-Software-Hersteller Trend Micro warnt Nutzer des immer beliebter werdenden kostenlosen Telefonieren via Internet vor einer Sicherheitslücke. Diese Schwachstelle wird von Internet-Kriminellen ausgenutzt um Schadsoftware auf fremde Systeme zu laden um diese dort zu installieren.

Die seit Monaten bekannte Sicherheitslücke wird von Kriminellen unter anderen dazu missbraucht um eine Variante des bekannten Botnetzes ZBOT auf den attackierten Systemen zu installieren. Der eigentliche Schädling befindet sich auf einer bösartigen Webseite. Skype-Nutzer erhalten in einer Nachricht einen Link welcher sie auf die infizierte Seite locken soll. Das Botnetz ZBOT ist dafür bekannt, dass es darauf ausgerichtet ist sensible Nutzer-Daten, insbesondere Daten des Online-Bankings auszuspionieren. Immer wenn sich im Internet eine Wandlung vollzieht und eine Plattform sich größer werdender Beliebtheit erfreut sind Internet-Kriminelle nicht weit entfernt.

In jüngster Vergangenheit sind Skype-Nutzer nicht nur ins Visier der Autoren des Botnetzes ZBOT geraten. Auch die Urheber der Schadsoftware STRAT, KOOBFACE so wie auch PALEVO versuchen ihre Schädlinge via Skype in Umlauf zu bringen. Die nach wie vor von den Kriminellen genutzte Sicherheitslücke ist seit langem bekannt und wurde von dem Internet-Telefon-Anbieter bereits im Oktober 2009 mit einer neueren VoIP-Software-Version geschlossen. Der Sicherheits-Software-Hersteller Trend Micro empfiehlt allen Nutzern des kostenlosen Telefonieren via Internet ihre Skype-Software schnellstmöglich zu aktualisieren. Die derzeit beobachteten Angriffe auf Skype-Nutzer zeigt einmal mehr auf wie wichtig es ist alle angebotenen Updates zeitnah auf seinem System zu installieren.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
G DATA