THEMEN

Kryptographiestandard SHA-1 hat ein Leck
Veröffentlicht am Donnerstag, 17.Februar 2005 von Redaktion


Laut drei chinesischen Wissenschaftlern hat der Kryptographie-Standard SHA-1, welcher Dokumente verschlüsselt, ein Leck.


Dieses Leck sieht so aus, dass man von zwei Dokumenten die gleiche Signatur anlegen kann wodurch dieses nicht mehr klar verifiziert werden kann, berichten amerikanischen Medien welche mit Forschern auf der Sicherheitskonferenz RSA gesprochen hatten.

Der Kryptographiestandard SHA-1 wird besonders von Behörden und anderen Regierungsstellen eingesetzt aber wegen dem jetzt aufgetauchten Sicherheitsleck muss wohl eine neue Version entwickelt und eingesetzt werden.

Nach Meinung von Paul Kocher, dem Präsidenten von Cryptography Research sei dieses Leck nur dann gefährlich wenn der Angreifer auf Tausende Rechner und Dokumente Zugriff habe.

Zur Zeit wird an einer Problemlösung gearbeitet weil die Lage zwar ernst aber nicht verzweifelt sei.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus free Edition
ashampoo