THEMEN

Laut Geruechtekueche plant auch Twitter 2 Faktor Authentifizierung
Veröffentlicht am Montag, 29.April 2013 von Redaktion


Nachdem in jüngster Vergangenheit über mehrere gehackte Twitter-Accounts bekannter Persönlichkeiten, Unternehmen und Medienanstalten berichtet wurde, wird nun berichtet, dass Twitter offenbar eine 2-Faktor-Authentifizierung einführen wolle. Ein Indiz für diese Neuerung soll eine Stellenausschreibung sein, bei welcher im Februar ein neuer Mitarbeiter gesucht wurde, welcher sich unter anderen mit Mehrfachauthentifizierungen auskennt.



In jüngster Vergangenheit haben sich Hacker unerlaubten Zugriff auf mehrere Twitter-Accounts bekannter Persönlichkeiten, Unternehmen und Medienanstalten verschafft, um diese teilweise für Falschmeldungen zu missbrauchen. Zu den unlängst gehackten Konten des beliebten Mikroblogging Dienstes zählen unter anderen der Account des FIFA-Präsident Joseph / Sepp Blatter sowie der Nachrichtenagentur Associated Press.

Berichten zufolge planen die Betreiber des sozialen Netzwerk nun offenbar eine 2-Faktor-Authentifizierung einzuführen. Eine Stellenausschreibung vom Februar 2013, in welcher die Betreiber der Plattform einen Mitarbeiter suchten, welcher sich unter anderem mit Mehrfachauthentifizierungen auskennt untermauert die aktuellen Gerüchte um eine vorgebliche 2-Faktoren-Authentifizierung-Einführung.

Gerüchten zufolge sollen für die Authentifizierung / Identitätsüberprüfung ein Passwort plus ein für das betreffende Konto registriertes Gerät zum Einsatz kommen. Ohne das entsprechende Gerät würde ein Hacker-Angriff zukünftig nicht mehr so einfach gelingen. Offenbar ist die 2-Faktor-Authentifizerung derzeit die beste Lösung um das aktuelle allgemeine Passwort-Problem in den Griff zu bekommen.

Google sowie auch Microsoft bieten diese Lösung bereits seit 2 Jahren beziehungsweise seit Kurzem an. Twitter gehört neben Facebook weltweit zu den beliebtesten sozialen Netzwerken und hat laut eigenen Aussagen seit April 2013 rund 1,3 Milliarden aktive Mitglieder.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Firewall
RegistryBooster