THEMEN

Lokale Viren verbreiten sich
Veröffentlicht am Mittwoch, 27.Februar 2008 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie der Virenschutzfirma McAfee sind lokale Viren auf dem Vormarsch. Die Cyberkriminelle verbreiten ihre virtuellen Störenfriede verstärkt in mehreren Sprachen und greifen lokale Angebote im World Wide Web an.



In ihrem aktuellen Global Threat Report berichten die Sicherheitsexperten davon, dass die Cyberkriminellen nicht nur überall zu Hause sind, sondern mittlerweile Viren programmieren die auf einzelne Länder zielen ausserdem würden sie etwas von der Psychologie sowie Sprachen verstehen.

Die professionellen Hacker zielen mit ihren Angriffen immer öfter auf ausgewählte Staaten, Unternehmen, Sprachen und Softwareprogrammen. Die Onlinekriminellen richten ihre Infiltrationstechniken zunehmend auf die Unterschiede der Kulturen ein. Die kriminellen Gruppen gewinnen die eigenen Programmierer besonders in Ländern, wo eine erhebliche Arbeitslosigkeit herrscht und dies sind vor allem China sowie Russland.

Dort wo die Strafverfolgung noch nicht effektiv arbeitet ist die Online-Kriminalität sehr stark aktiv und Virenautoren nutzen verstärkt sowohl Web 2.0 Anwendungen als auch P2P-Netzwerke zur Verbreitung ihrer Malware. Die Schadensprogramme sind im steigenden Maße darauf ausgerichtet, die Sicherheitslecks in Programmen und lokalen Internetangeboten auszunutzen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norman
Online Backup