THEMEN

Maildienst Gmail weist neues Sicherheitsluecke auf
Veröffentlicht am Freitag, 14.Januar 2005 von Redaktion


Eine neue weitere Sicherheitslücke wurde von einer Unix-Gruppe entdeckt, die aber nach Angaben von Google wieder geschlossen wurde. Die Unix-Gruppe HBX Networks gab an dass es ausreichte, die Absenderadresse zu manipulieren um darüber dann auf eMailkonten andere Nutzer zuzugreifen.

Mit dem fehlen der schließenden Klammer (>) bei einer Absenderadresse konnte auf dem vom Gmail-Server zuletzt verarbeiteten eMail zugegriffen werden. Damit war es einem Angreifer dann möglich an sensible Daten wie Passwörter oder Login-Daten zu gelangen.



Kurze Zeit nachdem diese Sicherheitslücke bekannt geworden war, hat Google diese nach eigenen Angaben geschlossen.

Der Maildienst Gmail steht bislang nicht jeden zur Verfügung sondern man muss eingeladen werden. Wann der Maildienst von allen genutzt werden kann, steht derzeit noch nicht fest.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Security
MacAfee Anti Virus