THEMEN

Malware zielt zu 70 Prozent auf Diebstahl
Veröffentlicht am Samstag, 06.Mai 2006 von Redaktion


Nach einem aktuellen Analysebericht der Virenschutzfirma PandaLabs waren siebzig Prozent der im ersten Quartal aufgetauchten Malware darauf aus Daten zu stehlen. Die Autoren der Malware wollen mit ihren programmierten Störenfrieden über illegale Wege einen finanziellen Profit erzielen.


"Epidemien, die von Würmern verursacht werden, erregen zuviel Aufmerksamkeit und können deshalb nicht für den Online Diebstahl eingesetzt werden. Spyware, Trojaner und Bots beherrschen momentan den Malware-Markt, weil sie sich unbemerkt in Systemen installieren und agieren können", erklärte Luis Corrons der Direktor der PandaLabs in Bezug dass der klassische eMail-Wurm laufend an Bedeutung verliert.

Bei rund 40 Prozent der durch den Onlinescanner ActiveScan entdeckten Malware-Angriffe handelte es sich um Spyware welche das Surfverhalten der Internet-Surfer ausspioniert. Die Trojaner welche dazu eingesetzt wurden um Passwörter und Bankdaten zu entwenden nahmen einen Anteil von 17 Prozent bei der Malware ein.

"Trojaner werden vermehrt eingesetzt, weil sie extrem vielfältig und wandelbar sind. Die große Variationsbreite ist einer der wichtigsten Vorteile beim Entwickeln von neuen Mustern", sagte Luis Corrons weiter. Die Bots erfreuen sich bei den Cyberkriminellen neben den Trojanern einer zunehmenden Beliebheit um darüber einen finanziellen Gewinn zu erzielen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Panda Anti Virus
Backup