THEMEN

Mehr Sicherheit durch BlackBerry Protect
Veröffentlicht am Montag, 21.März 2011 von Redaktion


In den vergangenen Jahren haben sich mobile Telefone zu kleinen mobilen Datenträgern entwickelt. Privatanwender wie auch Unternehmen sollten die gespeicherten Daten auf ihren Blackberrys vor unerlaubten Zugriff schützen. Der kanadische Blackberry-Hersteller Research in Motion bietet hierfür nun den kostenlosen Service BlackBerry Protect an.



Handys sind aus dem privaten wie auch dem geschäftlichem Leben nicht mehr wegzudenken. Viele Mobiltelefone werden unter anderem zum Speichern von privaten,- und geschäftlichen Daten genutzt. Um die auf einem Blackberry gespeicherten Daten vor unerlaubten Zugriff zu schützen, sollten alle Daten vor unerlaubtem Zugriff gesichert werden.

Europäische Kunden des kanadischen Blackberry-Herstellers Research in Motion / RIM können nun auch Blackberry Protect in der Blackberry App World nutzen. In den kostenlosen Service des kanadischen Unternehmens sind auch eine Client-Software sowie ein Web Portal für das mobile Telefon integriert. Sobald die Software des BlackBerry Protect Client auf dem Mobiltelefon installiert ist kann sich der Anwender mit seiner Blackberry-ID, welche auch bei der App World gültig ist, bei dem Service anmelden.

Mit der Software können auf Wunsch beispielsweise SMS-Nachrichten, Kontakte, Notizen, Kalender, diverse Aufgaben sowie auch Lesezeichen gesichert werden. Der Nutzer kann unter anderen individuell einstellen ob die Sicherung nur dann erfolgen soll wenn das Mobiltelefon mit einem WLAN-Netz eine Verbindung aufgebaut hat. Der Service kann zur Datenwiederherstellung ebenso eingesetzt werden wie auch zum Auffinden eines abhanden gekommenen Blackberrys.

Um den Ort eines abhanden gekommenen Blackberrys zu lokalisieren braucht man sich lediglich bei dem Web Portal anzumelden. Hier kann der Nutzer des Blackberry auf einer Karte sehen wo sich sein Mobiltelefon aktuell befindet. Bei Bedarf kann man das Blackberry eine Minute lang laut klingeln lassen.

Dabei ist es unerheblich ob das Gerät eigentlich auf Stumm geschaltet ist. Der Service kann auch eingesetzt werden um das Passwort aus der Ferne zu verändern. Eine Nachricht auf dem Display kann dazu genutzt werden auf den Eigentümer hinzuweisen. Führen alle beschrieben Aktionen nicht zum Wiederfinden des Blackberry kann dieses mit dem Dienst via Netz abgeschaltet werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norman
F-Secure