THEMEN

Mehr als 200 Viren bedrohen Smartphones
Veröffentlicht am Mittwoch, 17.Mai 2006 von Redaktion


Nach dem Internet Security Threat Report der Virenschutzfirma Symantec verdoppelte sich die Zahl der Viren welche Smartphones auf 200 innerhalb der letzten sechs Monate deutlich.


Von den befragten Unternehmen erwarten 82 Prozent dass die Virenangriffe über Mobilfunknetze mit einem gleichen oder höheren Schaden als bei Festnetzangriffen. Die wirklichen Risiken überprüften nur 26 Prozent der Unternehmen aber 81 Prozent der Firmen haben bei ihren Laptop-Einsatz schon die Sicherheitsaspekte berücksichtigt.

"Unternehmen sollten beim Einsatz mobiler Anwendungen unbedingt auch entsprechende Sicherheitslösungen implementieren, bevor ein gravierendes Problem durch eine Virenattacke auftritt“, erklärte Guido Sanchidrian, welcher Produkt-Marketingmanager bei Symantec ist. "Denn die Studie zeigt, dass bereits zirka jedes fünfte Unternehmen finanzielle Verluste erlitten hat, die auf Attacken über mobile Datenplattformen zurückzuführen sind.", so Guido Sanchirian weiter in Bezug auf die Studie.

Eine Sicherheitssoftware zum Schutz mobiler Daten setzen schon 55 Prozent der befragten Unternehmen ein und Symantec warnt vor einer steigenden Bedrohung bei einer verstärkten Nutzung neuer Technologien wie zum Beispiel Bluetooth, UMTS und HSDPA. Allerdings sollte die Zunahme der mobilen Viren nicht überbewertet werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Microsoft free Anti Virus download
beste Anti Virus Software