THEMEN

Microsoft Hacker muss zwei Jahre hinter Gitter
Veröffentlicht am Samstag, 28.Januar 2006 von Redaktion


Der amerikanische Hacker William Genovese wurde von einem US-Gericht zu zwei Jahren Haft verurteilt weil er Quellcodes des Softwarekonzerns Microsoft verkauft hatte. Damit gab er verbotenerweise Betriebsgeheimnisse des Marktführers preis.


Der Amerikaner betrieb unter seinen Namen IllWill auf illmob.org eine Webseite die sich vornehmlich an Hacker richtete. Auf dieser Webseite verkaufte er die Quellcodes und bis heute ist unbekannt wer die wertvollen Programmzeilen entwendete.

Das Gericht verurteilte William Genovese zu zwei Jahren Haft weil er zwölffach vorbestraft und sich des sexuellen Mißbrauchs straffällig gemacht hatte. Nachdem die Haftzeit abgelaufen ist gilt eine Bewährung von drei Jahren und es wird eine Monitoring-Software auf seinen Rechner installiert womit die Sicherheitsbehörden die Netzbesuche des Hackers überwachen können.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Anti Virus Corporate Edition
Anti Virus update