THEMEN

Microsoft Internet Explorer durch massives Sicherheitsleck bedroht
Veröffentlicht am Dienstag, 22.November 2005 von Redaktion


Der beliebte aber relativ unsichere Browser Microsoft Internet Explorer ist von einem massiven Sicherheitsleck betroffen dass einem Angreifer ermöglicht einen indiviuellen Code auf einen Rechner auszuführen um die Kontrolle darüber zu erlangen.


Damit der Rechner infiziert wird muss der Anwender eine manipulierte eMail aufrufen und eine gefälschte Webseite besuchen. Sobald der Anwender eine solche Mail abruft oder Webseite besucht kann ein Angreifer wie zum Beispiel ein krimineller Hacker per Java-Befehl einen beliebigen Code auf den Rechner ausführen kann somit das Computersystem komplett unter seiner Kontrolle bringen.

Das gefährliche Sicherheitsleck ist seit Mitte diesen Jahres bekannt aber der US-Konzern Microsoft reagiert erst als ein Beispielcode auftauchte, welcher das Leck ausnutzen und den Browser zum Absturz bringen konnte.

Vom Softwarekonzern Microsoft wurde bislang noch kein Sicherheitspatch veröffentlicht und daher ist es empfehlenswert entweder das Active-Scripting im Internet Explorer abuschalten oder auf einen alternativen Browser wie Opera oder Firefox zu wechseln.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus free Edition
Symantec Anti Virus Corporate Edition