THEMEN

Microsoft Word hat Sicherheitsleck
Veröffentlicht am Mittwoch, 26.März 2008 von Redaktion


Der US-Softwarekonzern Microsoft hat eine Warnung vor einer bestehenden Sicherheitslücke bei seinem Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word herausgegeben und betrifft die Jet Database Engine womit auch andere Programme unter anderem MS Access arbeiten.



Das Sicherheitsleck ist gravierend denn über manipulierte Word-Dokumente kann der Rechner mit Malware infiziert werden. Nach der Verseuchung kann der Computer von Cyberkriminellen zweckentfremdet werden und daher ist eine Löschung eingehender unbekannter Dokumente empfehlenswert.

Die gefährliche Sicherheitslücke befindet sich in MS Word 2000, MS Word 2002, MS Word 2003 und MS Word 2007. Außerdem sind die Betriebssysteme MS WindowsŽ98, MS Windows 2000 und MS Windows XP betroffen. Im Gegensatz dazu verwenden MS Windows Vista und der Windows Server 2003 SP 2 eine aktuelle Version der Jet Database Engine wodurch diese nicht gefährdet sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Scanner
MacAfee Anti Virus