THEMEN

Microsoft arbeitet an Service Pack 1 fuer Windows 7 und Windows Server 2008 R2
Veröffentlicht am Freitag, 19.März 2010 von Redaktion


Auch wenn Microsoft sich mit Vorab-Ankündigungen meist sehr bedeckt hält, soll der Softwarehersteller nun für seine Betriebssystem Windows 7 und Windows Server 2008 R2 jeweils das Service Pack 1 angekündigt haben. Der Redmonder Software-Hersteller hat im Vorab erste zu erwartenden Details zum Service Pack 1 für seine Betriebssysteme genannt.



Von dem Software-Riesen aus Redmond wurden im Vorab zu erwartende Details zum Service Pack 1 für sein Betriebssystem Windows 7 genannt. Des weiteren heißt es, dass auch für Windows Server 2008 R2 an einen Service Pack 1 gearbeitet werde. Wann Microsoft seinen Anwendern das Service Pack 1 für Windows 7 respektive Windows Server 2008 R2 zur Verfügung stellen wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Für langjährige Windows-Nutzer wird es nicht verwunderlich sein, dass die angekündigten Service Packs 1 bis Dato erschienene Einzel-Patches, für die Betriebssysteme Windows 7 Beziehungsweise Windows Server 2008 R2, enthalten. Windows 7- Nutzer, die neue Funktionen erwarten werden, vermutlich enttäuscht sein, da Microsoft so gut wie keine neuen Funktionen geplant respektive angekündigt hat.

Es heißt, dass es aktualisierten Remote Desktop Client, der neue serverseitige Funktionen unterstützt, geben wird. Für Nutzer der Server-Version werden von Microsoft nach gebesserte Funktionen in Aussicht gestellt. Für Nutzer von Windows Server 2008 R2 soll mit RemoteFX eine Erweiterung der Remote-Dienste um Hardware-Beschleunigungsfunktionen angeboten werden. Damit wird dem Nutzer von Windows Server 2008 R2 Quasi versprochen, dass sich die Wiedergabe von Videos, Musikstücken und Animationen via Fernzugriff, genauso verhalten soll, als wenn der Nutzer die Funktionen Abfragt, während er vor seinem System sitzt.

Eine weitere Neuerung, die das Service Pack 1, Nutzern des Microsoft-Betriebssystem Windows Server 2008 R2, bringen soll, ist das neue Feature Dynamic Memory. Somit wird die Funktion Hyper-V, mit erscheinen des Service Pack 1, so erweitert, dass man eine dynamische Verteilung von Speicherressourcen während des laufenden Betriebs vollziehen kann. Da Microsoft sich mit Vorankündigungen immer sehr bedeckt hält, ist es nicht weiter verwunderlich, dass keine genauen Daten genannt werden, wann mit dem Erscheinen von Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 zu rechnen ist.

Quelle: Microsoft Blog






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus free Edition
EZ Trust Anti Virus