THEMEN

Microsoft entschuldigt sich fuer Datenleck
Veröffentlicht am Mittwoch, 27.März 2013 von Redaktion


Microsoft hat in der vergangenen Woche den Xbox Entertainment Awards 2013 gestartet. Per Online-Voting konnten die Teilnehmer seitdem für ihren Favoriten abstimmen. Nachdem von rund 3.000 Voting-Teilnehmern die Daten online zu sehen waren entschuldigte sich Microsoft bei den betroffenen Teilnehmern. Für das Problem soll ein technischer Fehler verantwortlich gewesen sein.



Nachdem in der vergangenen Woche die persönlichen Daten von rund 3.000 Voting-Teilnehmern des Xbox Entertainment Awards 2013 offengelegt wurden hat Microsoft sich bei den von dem Problem betroffenen Teilnehmern entschuldigt. Bei den Daten handelt es sich unter anderen um Namen, Gamertags, e-Mail-Adressen und Geburtstagsdaten der Voting-Teilnehmer, welche via Script für ihren Favoriten abstimmen konnten.

Berichten zufolge soll das Problem nicht durch Hacker verursacht worden sein, wie vielleicht von vielen Usern vermutet wird. Ein technischer Fehler soll für das Veröffentlichen der Daten verantwortlich gewesen sein. Der Redmonder Software-Hersteller hat sich zwischenzeitlich bereits für den Fehler entschuldigt. Offenbar sind von dem Problem lediglich Voting-Teilnehmer aus Großbritannien betroffen, welche die Facebook-Seite des Unternehmens nutzen, um an der Abstimmung teilzunehmen.

Berichten zufolge sollen die betroffenen Teilnehmer von dem US-Software-Riesen für die Panne entschädigt werden. Laut Microsoft sollen die Betroffenen 1.600 Microsoft-Punkten erhalten. Darüber hinaus rät Microsoft, dass das Passwort für den Xbox-Live-Account mit Sorgfalt ausgesucht wird. In dem Kontext weisen wir darauf hin, dass ein gutes und somit möglichst nicht zu knackendes Passwort nicht zu kurz sein sollte.

Ein Passwort sollte möglichst aus einer Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zusammengesetzt werden. Aus Sicherheitsgründen sollten Passwörter regelmäßig geändert werden und niemals für mehrere Anwendungen genutzt werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus on line
Norton Anti Virus 2007